Die Arbeits-Bereiche bei in.betrieb

Akten-Vernichtung

Akten sind Papiere, auf denen wichtige Informationen stehen.

Nach einigen Jahren werden sie nicht mehr gebraucht. Trotzdem dürfen die Informationen nicht in fremde Hände gelangen. 

Die Papiere werden deshalb in eine Maschine gesteckt. Sie zerkleinert das Papier in winzige Fetzen. Dann kann niemand mehr die Informationen lesen.

Bevor die Akten in die Maschine kommen, müssen sie sorgfältig vorbereitet werden.

Zum Beispiel werden Büro-Klammern und andere Metall-Teile entfernt.

 

Auto-Wäsche und Fahrzeug-Pflege

Zuerst wird der gröbste Schmutz mit der Hand oder dem Hoch-Druck-Reiniger entfernt.

Dann fahren die Autos durch die Wasch-Straße.

Danach werden sie sorgfältig getrocknet und poliert (glänzend gemacht).

Auch innen werden die Autos gereinigt: Scheiben putzen, Polster saugen, Plastik-Teile abwischen.

Im Winter und Sommer lassen viele Kunden die Auto-Reifen wechseln.

 

EDV-Service und Dokumenten-Archivierung

Im EDV-Service werden Akten (Papiere, die wichtige Informationen enthalten) gefilmt.

Oder sie werden in Computer-Daten verwandelt. Das Wort dafür heißt Scannen. Das ist ein englisches Wort. Es wird so ausgesprochen: skennen.

Als Film oder als Computer-Daten nehmen die Akten weniger Platz weg. Das ist praktisch.

 

Elektro-Recycling

In alten Elektro-Geräten sind viele wertvolle Roh-Stoffe enthalten. Zum Beispiel Kupfer.

Diese können für neue Geräte noch einmal verwendet werden.

Bei in.betrieb werden die Roh-Stoffe aus den alten Geräten heraus geholt.

Das englische Wort dafür heißt Recycling. Es wird so ausgesprochen: Riseikling.

 

Garten-Pflege und Landschafts-Pflege

Die Gärtner pflegen die Gärten von Firmen. Auch den Garten von in.betrieb. Sie mähen den Rasen, schneiden Bäume und Hecken schneiden und reißen Unkraut aus.

Die Gärtner pflanzen auch neue Gärten an.

 

Keramik-Werkstatt

In der Keramik-Werkstatt werden Vasen, Schalen und andere Gegenstände (zum Beispiel Tiere) hergestellt.

 

Montage und Verpackung

Hier werden verschiedene Dinge gezählt und sortiert. Dann werden sie zusammen verpackt.

Zum Beispiel: 1 Messer, 1 Gabel, 1 Löffel und 1 Serviette kommen in eine Plastik-Tüte.

Oder: 1 Tüte mit Parfüm und 5 Holz-Stäbchen kommen in eine Papp-Schachtel.

 

Schlosserei

Hier werden mit modernen Maschinen Gegenstände aus Metall hergestellt.

Zum Beispiel Fahrrad-Ständer und Garten-Grills.

Das machen wir außerdem:

Metall zuschneiden.

Metall bohren.

Metall-Teile miteinander verschweißen.

Metall an der Dreh-Bank bearbeiten.

Metall-Teile für Müll-Autos herstellen.

Metall-Teile für Verpackungs-Maschinen herstellen.

Metall-Teile mit Feile entgraten.

 

Schmuck-Werkstatt

In der Schmuck-Werkstatt werden aus Perlen und Draht Schmuck-Stücke hergestellt.

Für Menschen: Hals-Ketten, Ohr-Ringe und Arm-Bänder.

Oder für die Wohnung: Wind-Lichter, Girlanden und Fenster-Dekoration.

 

Schreinerei

Hier werden an modernen Maschinen Gegenstände aus Holz hergestellt.

Zum Beispiel Brezel-Ständer (wie ein Kleider-Ständer, aber für Brezel).

Oder Holzstäbe, die bei Bau-Arbeiten gebraucht werden.

Und Paletten (flache Gestelle, auf denen Dinge gelagert werden).

 

Wäscherei

In der Wäscherei gibt es riesige Wasch-Maschinen, Trockner und Bügel-Maschinen.

Hier wird die Kleidung von Menschen gewaschen, die im Alten-Heim leben.

Oder die Kleidung, die bei der Arbeit in großen Firmen getragen wird.

Die Kleidungs-Stücke werden dann auch gebügelt und gefaltet.

Am Schluss werden sie in Regale sortiert. Damit jeder die richtigen Kleider zurück bekommt.